/Fachvortrag: Traumapädagogik für alle
Fachvortrag: Traumapädagogik für alle2019-08-08T09:45:54+02:00

Traumapädagogik für alle!

Die neueren Ansätze der Traumatheorie sind nicht nur für die Arbeit mit Menschen nützlich, bei denen erwiesenermaßen Traumatisierungen vorliegen.
Diese neue Brille ermöglicht einen differenzierteren Blick auf Wachstum und Integrationsfähigkeit bei uns allen.
Und das anscheinend so komplizierte Modell der Dissoziation ist eigentlich ganz einfach und macht so den pädagogischen Alltag um einiges leichter!
Heraus kommen einfache Ideen für die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen auf der Basis einer ressourcenorientierten traumapädagogischen Haltung.

Hans-Joachim Görges
leitet das Ausbildungsinstitut „institut berlin“ am gleichnamigen Ort, ist im Grundberuf Psychologe und hat eine Ausbildungen in Systemischer Therapie, Hypnotherapie und diversen Traumatherapieverfahren absolviert.
Er ist in verschiedensten pädagogischen, beraterischen und therapeutischen, sowie supervisorischen Zusammenhängen tätig.
institut berlin bietet seit 2002 Weiterbildungen in Traumapädagogik und Traumafachberatung an, ganz neu ist ein
Curriculum für Traumasensible Supervision

Wir laden ALLE zu dem Vortrag
„Traumapädagogik für alle!“ ein.

Wann: Donnerstag 7.11.2019 von 9:00 – 12:00 Uhr
Wo: Industriestraße 22, 65582 Diez (Verwaltung Albert-Schweitzer-Familienwerk RP/SA)

Bitte melden Sie sich an unter:
Tel. 064 32-50 85 73 oder kontakt@albert-schweitzer-familienwerk.de
Oder benutzen Sie das Anmeldeformular unten

Anmeldeformular

Ich bestätige hiermit die Teilnahme am Fachvortrag*

*Pflichtfelder